Gezeitenvorhersage

Gezeitenvorhersage – Wann sind Ebbe und Flut?Gezeitenvorhersage –  Wann sind Ebbe und Flut?Gezeitenvorhersage –  Wann sind Ebbe und Flut?Gezeitenvorhersage –  Wann sind Ebbe und Flut?

Die Gezeiten entstehen durch das Zusammenspiel von Erde und Mond. Obwohl der Mond rund 384.000 km von der Erde entfernt ist, zieht er das Wasser unserer Ozeane durch die Wirkung seiner Gravitationskräfte an. Diese Kräfte hängen von der Entfernung ab und lassen zwei Flutberge entstehen. Durch die Erddrehung wandern die beiden Flutenberge um die Erde herum und bewirken so den Gezeitenwechsel. Der Mond benötigt für einen vollen Erdumlauf 24 Stunden und 50 Minuten: dadurch lässt sich auch erklären, weshalb die Gezeiten sich täglich durchschnittlich alle 12 Stunden und 25 Minuten wiederholen.

Ebbe und Flut sind also regelmäßig wiederkehrende Wasserbewegungen der Ozeane. Die Ebbe bezeichnet den Zeitraum, in dem das Wasser sinkt, die Flut die Spanne, in der das Wasser steigt. Hochwasser bezeichnet den höchsten Wasserstand, Niedrigwasser den tiefsten Wasserstand.

::Video bei YouTube – Wie entstehen Ebbe und Flut?

An manchen Nebenmeeren, die nur wenig Verbindung zu den Ozeanen haben, merkt man die Gezeiten wenig, zum Beispiel ist das an der Ostsee oder am Mittelmeer so. An besonders flachen Küsten wie der Nordsee merkt man die Gezeiten dagegen sehr stark. Hier gibt es mit dem Wattenmeer riesige Flächen, die bei Ebbe komplett "trockenfallen" und erst bei Flut wieder von Wasser überspült werden.

Ebbe und Flut wiederholen sich täglich durchschnittlich alle 12 Stunden und 25 Minuten. Dadurch ergeben sich für einen vorgegebenen Standort unterschiedliche Zeitpunkte mit Hoch- oder Niedrigwasser. Wetterbedingt oder aufgrund von Mondphasen kann das Hochwasser zum Beispiel bei Spring- oder Sturmfluten höher als gewöhnlich auflaufen.




Abb. Vorher- /Nachherbilder vom Nassauhafen

Gezeiten kann man vorausberechnen. Das erfolgt in der Regel für ein Jahr im Voraus und wird meist für einen Ort gemacht. Eine solche Zusammenstellung wird als Gezeitentafel bezeichnet. Dabei werden die Zeiten für Hoch- und Niedrigwasser pro Tag aufgelistet, teilweise werden auch die zu erwartenden Höhen mit angegeben. Die Gezeitenvorausberechnungen werden in Deutschland vom ::Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) zur Verfügung gestellt und sind Online abrufbar.

Interaktives Diagramm:
Wasserstand und Astronomische Gezeitenvorausberechnung für den Pegel "Wilhelmshaven Alter Vorhafen"



Der Pegel "Wilhelmshaven Alter Vorhafen" befindet sich in der nordöstlichen Ecke des Vorhafens zur ehemaligen 1. Hafeneinfahrt. Direkt um die Ecke herum beginnt der Wilhelmshavener ::Südstrand mit der Südstrandpromenade. Insofern können die Pegelangaben für Hochwasser und Niedrigwasser direkt auf den Südstrand angewendet werden. Die Empfehlung lautet, nur bei auflaufendem Wasser und maximal 2 Stunden nach Hochwasser zu baden. Am besten nur in dem Bereich des Südstrandes baden, der durch die Rettungsschwimmer der ::DLRG überwacht wird.

Weitere Informationen: